Unser Coriolan-Projekt

„Einst war vor langer Zeit in Rom,
Der Krieger Coriolanus wollt‘ auf den Thron…“

Die Ouvertüre des Großmeisters Ludwig van Beethoven zu Heinrich Joseph von Collins Trauerspiel „Coriolan“ ist gemeinhin bekannt. Die dazugehörige Legende aber weniger – oder kennt Ihr die Geschichte des römischen Feldherrn?

Um diese Lücke zu schließen, haben wir die Ouvertüre nicht nur eingespielt, sondern auch mit einem von unserer Flötistin Elisa verfassten Gedicht unterlegt – neben der Legende werden auch Parallelen zur heutigen Zeit gezogen.

Wir hoffen, dass dieses Projekt als „Trostpflaster“ für unser ausgefallenes Laeiszhallenkonzert seine Wirkung findet und freuen schon sehr, Euch hoffentlich dieses Jahr wieder zu einem unserer Konzerte begrüßen zu dürfen!

Für ihre wertvolle Unterstützung möchten wir uns bedanken bei:
Elisa in’t Veld (Gedicht)
Elisabeth Scheffler und Lilly Miosga (Zeichnung)
Johannes Turnbull (Tonaufnahmen)
Valentin Muchow (Bildaufnahmen)
Film und Medien AG (Technische Unterstützung)
Jacob Turnbull (Schnitt)

Das Gedicht sowie die Zeichnung findet Ihr bei Interesse hier zum Download: